Sandarium

Viele Insektenarten bevorzugen die kühle Dunkelheit unter der Erde als Lebensraum.
Wildbienen, Grabwespen und viele weitere Nützlinge sind daher auf Sand- oder Trockenrasenflächen angewiesen, um Nachwuchs aufzuziehen oder über den kalten Winter zu kommen.

Über mehrere Wochen haben Gartenfreunde in Pilzhagen 3 ein umfangreiches Sandarium geschaffen, das neben zwei großen Sandgruben auch Steinhaufen und eine Totholzhecke beinhaltet.

Auf einer sonnigen Fläche im hinteren Bereich der Koppel entstand so, nach Umsetzung der dort ursprünglich stehenden Bank, ein Refugium für bodenliebende Insekten.

 
Sandarium_Bau_01
 
Sandarium_ Bau_03
 
Sandarium_Bau_05
 Vorbereitug des Bauplatzes
 Schweres Gerät im Einsatz
 Gemeinsam geht die Arbeit leichter!
 
Sandarium_Bau_08
 
Sandarium_Bau_09
 
Sandarium_Bau_12
 Sandgruben verfüllt und Material für Totholzhecke gesammelt  Nur nicht daneben hauen!
Grosse Auswahl!
 
Sandarium_Bau_15
 
Sandarium_02
 
Sandarium_01
 Teamwork bei bestem Wetter!
 Mit Schild geht Alles besser!
 Sandarium
 
Sandarium_07
 
Sandarium_06
 
Bank_01
 Brombeerdornen verhindern wildes Buddeln im Sand.
Das Sandarium wird gut angenommen!
 Auch der Bereich um die Bank wurde von einer Gartenfreundin neu gestaltet.